Keine Kommentare

  1. Finde es richtig, dass ihr darüber schreibt. Plötzlich werden von Greta-Gegnern ALLE Leute mit Asperger gehasst und Asperger wird völlig falsch dargestellt. Sollen die doch einfach sagen, was sie genau an den Aussagen von Greta stört, anstatt so einen Schwachsinn über Autismus zu erzählen. Schon echt fragwürdig alles…

  2. Hallo, das ist echt einer der besten Beiträge, die ich je zu dem Thema gelesen habe! Habe ihn auch auf Facebook schon öfter geteilt… LG Helge

  3. Klingt vernünftig. Ich überlege mir, ob ich mitmache! Danke. Ist auf jeden Fall ein gutes Angebot, um mal zu gucken, wie die Leute reagieren, oder? Ich habe schon einiges geschrieben, aber mehr so für die Schublade. Kann ich Dich vielleicht auch bei einigen Texten vorab fragen, ob man das so stehen lassen kann und wie das rüberkommt… Da bin ich mir nicht immer so richtig sicher. Ganz liebe Grüße und ich werde definitiv hier mitlesen. Vera

    1. Hi, Vera, also ich kann schon ab und an mal was vorab lesen und Dir meine Meinung dazu schreiben. Aber ich kann das nicht immer machen, weil das schon auch recht viel Zeit in Anspruch nehmen kann. Also, Du kannst das wirklich machen, wie Du magst. Wenn Dir was einfällt – stelle es einfach hier ein. Wenn Dir mal nichts einfällt, auch egal. Du kannst die Texte hier auch einstellen und als „Entwurf speichern“ – dann können alle Autoren sie lesen und Dir vorab was dazu sagen. Wenn Du dann endgültig zufrieden bist, dann klickst Du nur auf „veröffentlichen“ und zack fertig!. 🙂

  4. Hallo, mein Sohn ist Asperger-Autist und dein Artikel hat uns sehr geholfen zu begreifen, was den Jungen in der Zukunft wohl erwarten wird. Er ist intelligent und achtsam, aber wirkt auf uns manchmal etwas unselbstständig. Ich darf, glaube ich inzwischen, als Mutter nicht so viele meiner Sorgen ständig mit mir herumtragen. Das Leben wird sicher nicht immer einfach für ihn, aber mit Humor und einer positiven Lebensphilsophie kann man sicher trotzdem vieles erreichen.

  5. Hallo!

    Ich bin Fotografin mit einem eher eigenwilligen Stil. Ich versuche Menschen / meine Umgebung so zu fotografieren, wie ich sie wahrnehme: Verschwommen, verzerrt und teilweise sehr surreal. Dafür verwende ich spezielle Objektive, Prismen und ähnliches. Sollte ich für euch interessant sein, freue ich mich sehr von euch zu hören. Mehr Fotos findet ihr, neben meiner Webseite, auch auf Instagram: https://www.instagram.com/simone_gernhardt_photos

    Liebe Grüße
    Simone

    1. Hallo! Das hört sich interessant an. Das ist auf jeden Fall was für unsere Kunst & Autismus Sektion! Danke, dass Du dich gemeldet hast. LG die Redaktion

    2. Liebe Susanne, kannst Du mir sagen, wo ich noch eine Biographie oder Ähnliches über dich finde? Ich kann Dir aber auch einfach eine Email mit ein paar Fragen schicken und eine Art Interview daraus machen. Wäre Dir das recht? LG ThinkAut Redaktion

    1. Vielen Dank! Wir gucken uns deine Seiten auf jeden Fall an und stellen Dich hier sehr gerne vor! Alles Gute!

      1. Danke, wie toll! Gibt es einen Link, wo man mehr über Dich erfährt? Herzlichen Gruß, die ThinkAut Redaktion

  6. „Ich habe kein einziges der typischen Diagnosekritiern, bin aber Asperger“ – sorry das ist irrational!

    Zu den offiziellen Kriterien bei Asperger gehören:
    Wahrheitsliebe, Hang zu exzessiven Spezialinteressen, Gerechtigkeitssinn, (Empathiemangel gehört nicht dazu), oftmals starres Einhalten von Regeln und Normen, Perfektionismus, Logisches Denkvermögen, motorische Ungeschicktheit, die künstlich oder seltsam wirkt, Tonfall und Wortwahl auffällig, gut entwickelte sprachliche Kompetenz aber monotone Sprachmelodie oder eine „erwachsene“ Ausdrucksweise.

    Hans Asperger sagte: „Wenn diese Eigenschaften gefördert und in die richtigen Bahnen gelenkt werden, können aus Kindern mit Asperger-Syndrom sehr gewissenhaft und genau arbeitende Angestellte, aber auch hervorragende Wissenschaftler, Erfinder oder Künstler werden.“ –
    Wieso sind dann auf einmal Leute auch „Asperger“, die oben genannte Verhaltensweisen gar nicht an den Tag legen?

    https://asperger-autismus.ch/50-positive-charaktereigenschaften-von-menschen-mit-asperger-syndrom/

  7. Hallo ich bin Kunsthandwerkerin aber ziemlich am Anfang noch und am mich finden^^

    instagram: woodworking.auti

    1. Hallo, ich war mit einem anderen Projekt beschäftigt… wir stellen Dich gerne vor!

  8. Ich bin das, was ich gerne als Schreiberling bezeichne.

    Einerseits bringe ich gerne Geschichten zu Papier, auf der anderen Seite schreibe ich auch gerne hernieder, was mir durch den Kopf geht, was mich beschäftigt, was mich nervt, was mir Spass macht und noch einiges mehr.

    Das Schreiben habe ich in letzter Zeit ein wenig schleifen lassen. Daher wäre ein guter Grund, wieder damit anzufangen, doch eine recht gute Sache.

    Im Laufe der Jahre habe ich den einen oder anderen Blog angefangen, dann liegen gelassen und einen neuen gestartet. Unter anderem auch einen, in dem ich mir aufnotiert habe, welche Musik mir wohltut, wenn ich mal wieder mit einer Depression beschäftigt bin und welche Lieder ich dann am besten ganz aussen vor lasse. Nur so als Beispiel.

    1. Hallo, sehr gerne kannst Du Dich beteiligen. Wir veröffentlichen gerne deine Artikel, wenn Du möchtest…

  9. Eine verdiente Würdigung für eine authentische Künstlerin mit großer Begabung.

  10. Hallo ich bin 31 Jahre jung und auch Autist. Kenne die benannten Probleme. Ich wohne in Ost Westfalen. Ich bin depressiv und von h4 lebend.soll nun eine massnahme machen. Grüße Alex n.

    1. Welche Maßnahme denn? Falls Dir selbst etwas einfällt, was Du tun kannst, dann musst Du nicht das machen, was das Jobcenter Dir vorschlägt. Vielleicht findest Du ja eine interessante Weiterbildung, die Dir wirklich was bringt… das Jobcenter macht immer denn solche „Maßnahmen“, wenn man Ihnen nicht selbst sagt, was man machen will… dann denken die sich halt was aus und das ist dann aus der Sicht der Betroffenen nicht immer das Beste oder Richtige…

  11. Hallo Manuela, Danke für deine Vorstellung… Ich hoffe, wir lesen hier noch viel von Dir und es gibt reichlich Diskussion und Erfahrungsaustausch…

  12. Wie kann man sich denn beteiligen? Aktuell kann ich ja scheinbar nicht mal alle Beiträge lesen. Da ist einer, den ich gern lesen würde, aber da steht was von „passwortgeschützt“. Oder liegt das dadran, dass die Seite noch im Aufbau ist?

    1. Hallo, ja wir sind noch so ein bisschen im Aufbau… der Text war noch nicht fertig und sollte erst nochmal kurz intern besprochen werden. Werde ihn die Tage aber freischalten.
      Du kannst Dich einfach als Abonnent registieren, und wenn Du magst, schalten wir Dir einen Autoren-Account frei. Danke und LG

    2. Hey, Danke… ja erst gestern hat jemand aus unserer Redaktion wieder was Ähnliches erlebt. Das ist wohl inzwischen „üblich“ im Internet. Gruselige…

  13. Ja, diese Art Mobbing ist echt fies. Die merken gar nicht, wie viel die damit kaputt machen.

  14. Für mich ist dieses Video sehr schwer einzuordnen. Aus meiner persönlichen Erfahrung widerspricht vieles dem was er anführt. Was nicht heissen muss, dass er falsch liegt.

    1. Klar, Menschen machen ganz unterschiedliche Erfahrungen … Dr. Peter Schmidt wurde immer wieder als Klischeeautist bezeichnet, er bekam zahlreiche Shitstorms, ich bekam das Label Klischeeautist auch schon ein paarmal…

  15. Ein sehr informatives Video, das jedem einfach erklärt, worum es sich beim Thema Neurodiversität handelt. Dabei bezieht sich der Film wirklich auf das Wesentliche, nämlich die unterschiedliche Wahrnehmung und Reizverarbeitung unterschiedlicher, also neurotypischer und neurodivergenter Menschen. Was ich ebenfalls gut finde, dass es nicht nur um Autismus sondern auch um andere Varianten des Wahrnehmens (explizit wurden ADHS, Hochbegabung und Hochsensibilität erwähnt) geht. Ich hoffe, dass wir in Zukunft noch weitere Videos auf diesen Kanal sehen und dass diese auch eine möglichst große Reichweite in der neurotypischen Welt finden.

    1. Ja, das wäre super. Ich war schon selbst mehrfach da vor Ort und die arbeiten viel. Geht aber auch derzeit schwer voran, dank Corona, die leben auch nur von Spenden usw…

  16. Hallo,
    die Auti-Group ist eine inklusive Jazz-Rock-Pop-Band aus ausschließlich Musikern aus dem A-Spektrum. Unter professioneller Leitung treffen wir uns mehrmals im Jahr für Wochenendworkshops in angepaßter Umgebung mit anschließendem Konzert.
    Jeder Musiker ist herzlich willkommen, besonders Melodieinstrumente! Wir sind auf FB – https://www.facebook.com/Auti-Group-109915850492674/?modal=admin_todo_tour – und haben eine website: http://www.auti-group.de

  17. Ich bin wiener Musiker,
    meine Band heißt Tanaka, besteht inzwischen aber nur noch aus mir alleine. Es ist zu schwer, andere Musiker*innen zu finden also läuft es auf ein Soloprojekt raus. Die wenigsten wissen, dass ich im Spektrum bin, ich will das auch nicht groß besprechen. Aber viele der Lieder, die ich mache, handeln von dieser Lebenswelt und den Gedanken, die ich mir mache.

Comments are closed.